Haftung als (Zahn)Arzt* der Bundeswehr

Haftung als (Zahn)Arzt* der Bundeswehr

Geschrieben am 03.04.2019
von Dipl.-Kfm. Martin W. Kopf - zertifizierter Finanzplaner und Experte in Soldatenfragen mit langjähriger Berufserfahrung.

Das Thema Arzthaftung bei der Bundeswehr ist wie eine  Art „Black Box“. Viele Betroffene sind irritiert durch Gerüchte und widersprüchliche Aussagen von Vorgesetzten, Kameraden und Versicherungsvertretern.

In Anbetracht der enormen Schadensersatzsummen, kann einem aber sicherlich schwindelig werden.

Das folgende Video unseres Kooperationspartners MLP Soldatenberatung klärt auf, wie Sie in drei Schritten das Thema verstehen, Ihre eigene Haftungssituation einschätzen können und abschließend die Risiken in den Griff bekommen können.

 

Das Video wird derzeit überarbeitet.

 

 


 




*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form einheitlich für beide Geschlechter.

© copyright 2019 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei informy OHG. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).