Überblick: "Frei" von Haftung - Grundsätzliche Überlegungen

Überblick: "Frei" von Haftung - Grundsätzliche Überlegungen

Geschrieben am 27.03.2019
von Dipl.-Kfm. Martin W. Kopf - zertifizierter Finanzplaner und Experte in Soldatenfragen mit langjähriger Berufserfahrung.


Mag sein, dass Sie immer gut aufpassen, bei allem was Sie tun. Aber was passiert, wenn Sie jemand vor Gericht haftbar macht?

Mission: Frei von Haftung - worauf Sie als Offizier und Offizieranwärter* in Hinblick auf Haftpflichtversicherungen  achten müssen.

#Haftung #Sanitätsoffiziere #Offiziere #SanOA #SanOffz #OA #Offz


 

Fallbeispiel Private Haftung

Fallbeispiel Dienstliche Haftung

Fallbeispiel Berufliche Haftung

 


Haftpflichtversicherung? Ja, das habe ich glaube ich, da bin ich über meine Eltern versichert...

In Anbetracht der möglichen Schadenssummen, lassen uns solche belanglosen Aussagen regelmäßig ratlos zurück. Obwohl eine Schadensersatzpflicht keine Grenzen kennt - man haftet schlicht mit dem gesamen aktuellen und zukünftigen Vermögen - haben nicht alle die Bedeutsamkeit dieser existenziellen Absicherung verstanden.

Haftpflichtversicherung ist nicht gleich Haftpflichtversicherung

  • Auch wenn die Überschrift äußerst banal klingen mag, da dies für Viele eben nicht selbstverständlich ist, sprechen wir es an dieser Stelle ganz klar an. Eine Haftpflichtversicherung versichert genau nur das Risiko, welches in der Versicherungspolice steht.
  • Während private Haftungsfälle allgegenwärtig sind und sich damit die Frage der Notwendigkeit einer Privathaftpflichtversicherung kaum jemanden noch stellt, ist dies in beruflichen und dienstlichen Bereichen völlig anders. Berufliche und dienstliche Haftungsrisiken werden von den meisten OA / Offz bzw. SanOA /SanOffz viel zu oft vernachlässigt und die erforderliche Absicherung versäumt. Dabei übernehmen Sie als (Zahn)Arzt oder Vorgesetzter regelmäßig auch für die Handlungen von anderen (unterstellten) Personen die volle Verantwortung. Haftungsfälle aus dem beruflichen und dienstlichen Bereich sind in der Regel nicht im Rahmen einer Privathaftpflichtversicherung versichert! dafür sind separate
  • Diensthaftpflichtversicherungen und/oder Berufshaftpflichtversicherungen erforderlich.
  • Erschwert wird das fehlende Bewusstsein für die Notwendigkeit von Dienst- bzw. Berufshaftpflichtversicherungen durch die Tatsache, dass unter Kameraden regelmäßig Gerüchte irrlichtern oder fantastische Annahmen darüber getroffen werden, was der Dienstherr im Fall der Fälle macht oder eben nicht macht.
  • Angesichts der in ihrer Höhe stets unbegrenzten Haftungsansprüche kann sich dies jedoch im Ernstfall als überaus teure Fehleinschätzung herausstellen, die sogar in einer Privatinsolvenz münden kann.

Im den weiteren Blog-Beiträgen möchten wir anhand von einfachen Beispielen aus dem Alltag von (Sanitäts)Offizieren deutlich machen, wie schnell Dinge anders laufen, als beabsichtigt. Wenn Sie sich bereits der möglichen Konsequenzen bewusst sind, dann überspringen Sie die Beispiele und machen gleich unseren kostenlosen Quick-Check zum Thema Haftung. Dort sehen Sie ganz schnell, ob sich für Sie Handlungsbedarf ergibt.


Hm..., ich lese schon in meinem Studium genug - kann ich nicht einfach schnell prüfen, ob das überhaupt gerade ein "Thema" für mich ist?

Natürlich! Finden Sie in 2 Minuten heraus, ob mit Ihrer Absicherung tendenziell wohl eher alles passt, oder ob es dringenden Handlungsbedarf gibt - hier geht es zum  Quickcheck "Haftung" für (Sanitäts-)Offiziere und Offizieranwärter! Ansonsten schauen Sie sich unser Video an:

#schnellerklärt: 'Frei' von Haftung für Offz/OA

- wird derzeit überarbeitet -



Vorbemerkung

Wow, das ist ne Menge Holz was ihr hier alles schreibt - muss ich das wirklich alles lesen?

Das liegt bei diesem Themenkomplex in der Natur der Sache...

Wir geben Ihnen mit diesen äußerst umfassenden Beiträgen die Möglichkeit, sich selbst schon einmal in das Thema einzuarbeiten. Bitte beachten Sie: es ist keinesfalls unsere Erwartung, dass Sie alle Artikel vollständig lesen! Falls Sie die unten angesprochenen Punkte nicht verstehen können, oder ab dem dritten Beitrag einen mentalen Schwächeanfall bekommen ;-), weil Sie dieses Thema einfach nicht persönlich anspricht, sprich -  wenn Sie schlichtweg keine Lust haben:

Es ist völlig in Ordnung, jederzeit das Lesen zu beenden und direkt einen Experten zu Rate zu ziehen! Nur, bitte schieben Sie das Thema nicht auf!

Achtung! Unterscheiden Sie:

Keine hilfreichen "Experten" sind

  • FFF (Family, Friends & Fools):
    Achtung! Besonders wenn sich Laien zu diesem Thema äußern, werden regelmäßig veraltete oder schlichtweg falsche Aussagen getroffen. Wenn Sie sich erstmalig mit diesem komplexen Thema beschäftigen, werden Sie noch nicht einmal merken, wenn Ihnen jemand Quatsch erzählt. Daneben ist dieses Thema stets individuell zu betrachten - es verbietet sich jegliche Pauschalaussagen - genau das ist es, was Sie vorwiegend von FFF hören!
  • Fachleute, die im Interessenkonflikt mit Ihnen stehen, z.B. Vertreter einer einzelnen Kranken- oder Lebensversicherung oder Krankenkasse. Sie wollen Aufklärung und ein für Sie passende Lösung - der Vertreter will ausschließlich sein Produkt vermitteln, auch wenn es für Sie nicht optimal ist (häufig fehlt beiden Seiten sogar die Kenntnis, dass es so ist)
  • Fachleute ohne Soldatenexpertise

Hilfereiche Experten sind:

  • Versicherungsmakler mit Soldatenexpertise (persönlich haftend, werden vorwiegend über Provisionen bezahlt) oder
  • Versicherungsberater mit Soldatenexpertise (persönlich haftend, werden ausschließlich über Honorar bezahlt).


Inhaltsübersicht & Zusammenfassung

In diesem Überblicksbeitrag und den verlinkten Beiträgen erfahren Sie alles, was es zum Thema zu wissen gibt. Lesen Sie die folgenden Zusammenfassungen und je nach Interesse gerne auch die verlinkten, detaillierteren Fachartikel.

 

Warum sind beim Thema Haftung keine Standardlösungen für (Sanitäts-)Offiziere möglich?

Die jeweilige private, dienstliche und berufliche Situation bei Offizieren ist zu unterschiedlich, als dass hier nach Schema F verfahren werden könnte.

Weiterlesen...


 

Haftung als (Zahn)Arzt der Bundeswehr

Ganz besonders komplex und sicherlich für Laien verwirrend ist das Thema Arzthaftung in der Bundeswehr. Deshalb haben wir dazu ein Erklärvideo erstellt.

Weiterlesen...

 


 

Fazit

Das Thema Haftung gehört zu den absolut existenzbedrohenden Risiken, denen Sie als (Sanitäts-)Offizier bzw. -anwärter ausgesetzt sind. Daher zählen die adäquaten Haftpflichtversicherungen zu den absoluten MUST HAVES in Ihrem Finanzordner. Da die persönliche Situation sehr individuell ist und Haftpflichtversicherungen nicht pauschal Deckung bieten, sondern nur minutiös so wie in den Versicherungsbedingungen dargelegt, ist eine Haftungsanalyse wichtig, um adäquaten Versicherungsschutz herzustellen. Dieses Thema ist definitiv nichts für Laien und Check24 - lassen Sie sich dazu besser von Experten beraten.



 

Kontakt mit Experten

können Sie hier aufnehmen.

Unterstützung erhalten Sie bei diesem Thema von unserem Kooperationspartner MLP Soldatenberatung. Ihr Vorteil ist, dass es dort erfahrene und spezialisierte Soldatenberater gibt, die Sie umfassend in allen Finanzfragen begleiten können. Dabei greifen sie nicht auf eigene, sondern die Produkte aller relevanten Anbieter des Marktes zurück.

 



*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form einheitlich für beide Geschlechter.

© copyright 2019 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei informy OHG. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).